Biobasierte Kunststoffadditive

Biobasierte Kunststoffadditive gewinnen vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit zunehmend an Bedeutung.
Hieraus ergibt sich die Herausforderung kosteneffizient, ohne Versorgungsengpässe, gleichbleibende Materialeigenschaften zu gewährleisten.

Das von Emery Oleochemicals entwickelte Gleitmittel LOXIOL® G 19, als Replacement für 12-HSA, stellt sich dieser Herausforderung.

In Kooperation mit dem Hersteller haben wir einen Praxistest mit Brabender Analysegeräten durchgeführt. Details zum Hintergrund der Fallstudie erhalten Sie hier. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die technische Dokumentation herunterzuladen.

Optimieren Sie PVC nachhaltig & kalkulierbar

Setzen Sie auf regional verfügbare Rohstoffe

12-Hydroxystearinsäure (12-HSA) wird häufig als Additiv zur Herstellung von PVC-Gleitmitteln eingesetzt. Der einzige im industriellen Maßstab hergestellte Rohstoff ist Rizinusöl. Indien hat einen globalen Marktanteil von 90 % an der Rizinussamen-Produktion (siehe Abbildung, oben). Aus der beschriebenen Abhängigkeit ergeben sich eine Reihe unkalkulierbarer Risiken, in Form von Verfügbarkeits-Engpässen und Kostenvolatilität. Der von Emery Oleochemicals entwickelte Kombinationsschmierstoff LOXIOL® G 19 basiert auf regional angebauten Rohstoffen. Das Additiv ist seit 2020 kommerziell verfügbar. In unserem Praxistest haben wir beide Gleitmittel im Einsatz mit Brabender Analysegeräten getestet. (Grafik: Rizinussamen-Produktion im Zeitverlauf © Food and Agriculture Organization of the United Nations (FOA))

Benchmarking: 12-HSA vs LOXIOL® G 19

Für den Vergleichstest wurden zwei PVC-Mischungen mit den jeweiligen Additiven versehen. Die Materialcharakterisierung erfolgte mittels Knetertest, gefolgt von einem Extrusionsversuch. Die Messkneter-Analyse lieferte Aussagen zu den Verkleisterungseigenschaften und der Schmelzzeit beider Trockenmischungen. Zum Einsatz kam der Messkneter W 50 EHT der, gemäß ASTM D 2538, reproduzierbare, präzise Testergebnisse liefert. Das Schmelz- und Verarbeitungsverhalten wurde anschließend über einen Extrusionstest mit dem konischen Doppelschneckenextruder KDSE untersucht. Nachgeschaltet erfolgte ein Glanztest der extrudierten Flachprofile.

Weitere Brabender Analysegeräte zur PVC-Analyse

Exklusive Inhalte freischalten

Greifen Sie auf zusätzliche Downloads und Informationen zu

Downloads auf dieser Seite

  • Technical Note – Gleitmittel in hartem PVC
  • Video-Reihe: Biobasierte Anwendungen – Einblick in unsere Labore
JETZT FREISCHALTEN

Technical Note


Gleitmittel in hartem PVC

Motivation

12-Hydroxystearinsäure (12-HSA) ist ein gebräuchliches PVC-Gleitmittel, das hauptsächlich zur Dispersion anorganischer Füllstoffe, vorwiegend Kreide, in der PVC-Matrix verwendet wird. Die Anwendung erfolgt hauptsächlich in Hart-PVC-Profilen, Rohren und Fittings. 12-HSA wird wegen seiner einzigartigen Dispersionseigenschaften manchmal als „das Anti-Plate-out-Additiv“ bezeichnet. Das einzige großtechnische Ausgangsmaterial für 12-HSA ist Rizinusöl, das zunächst hydriert und dann verseift wird. Ca. 90 % der weltweiten Rizinusölproduktion stammt aus Indien. Ca. 80 % der indischen Produktion stammt aus dem Bundesstaat Gujarat. Kombiniert man beide Zahlen, kann man feststellen, dass ca. 70 % der Weltproduktion von Rizinusöl aus einem einzigen indischen Bundesstaat stammt.

Diese Art von Single-Sourcing sowohl in Bezug auf den Rohstoff als auch auf die Region gab die Motivation, nach einem alternativen Gleitmittel für 12-HSA zu suchen, das nicht von Rizinusöl abhängig ist. Ziel war es, das Gleitmittel in der PVC-Rezeptur zu ersetzen und dabei die Prozess- und Produkteigenschaften in der Modellmischung und unter realen Bedingungen bei der Anwendung beim Kunden zu erhalten.

Über das Dokument:
Dateiformat: PDF
Sprache Englisch
Größe: 3 MB
Seiten: 10
Worte: ca. 2000

Für den Download einfach ein kostenloses Benutzerkonto erstellen:

Schön, dass Sie an weiteren Materialien interessiert sind. Ein regelmäßiger Besuch lohnt sich: Wir veröffentlichen regelmäßig neue Inhalte.