Web-Seminar 06.10.2021

Puddingtemperaturen und der Einfluss von Milchalternativen auf Stärke

Ein Web-Seminar befasst sich mit zwei Studien über das Koch- und Abkühlverhalten von handelsüblichem Vanillepudding und dem Einfluss von veganen Drinks auf die Verarbeitungseigenschaften von Stärke.
Vanilla Pudding
Vanilla Pudding

Vanillepudding erfreut sich weltweit großer Beliebtheit. Zur Qualitätssicherung wird die im Pudding verarbeitete Stärke regelmäßig im Labor auf ihre Eigenschaften hin untersucht. Doch sind die in der Vergangenheit entwickelten Methoden heute noch zeitgemäß? Mit dem innovativen Brabender ViscoQuick ergeben sich neue Möglichkeiten, realitätsnahe Versuchsreihen durchzuführen.

In einem Web-Seminar, präsentiert von Markus Löns (Business Development Manager Food & Feed bei Brabender), werden die Ergebnisse zweier Studien vorgestellt, die sich auf den Zustand des Puddings bei 20°C/10°C/6°C konzentrieren, da dies den Verzehrtemperaturen des Verbrauchers entgegenkommen.

In der ersten Studie wurden 10 Puddingpulver getestet, in der zweiten 14 vegane Milchersatzprodukte. Außerdem wurden die Methoden angepasst, z.B. durch Zugabe der Trockenstoffe während der Messung. Markus Löns zeigt darüber hinaus, wie sich milchfreie Flüssigkeiten auf die Stärke auswirken und wie diese verarbeitet wird.

Das Web-Seminar (in englischer Sprache) ist nach Anmeldung hier online abrufbar.