Einschneckenextruder und Extrusiograph

Brabender Einschneckenextruder und Extrusiograph: Untersuchen und entwickeln Sie mit diesen auswechselbaren Aufsätzen unterschiedlichste Rohmaterialien. Vielfältige Schneckengeometrien, Düsenkopf-Ausführungen und Nachfolge-Einrichtungen stehen für ein weites Anwendungsspektrum zur Verfügung.

Ihre Vorteile

  • Baukastensystem
  • Praxisnah
  • Vielfältige Versuchsmethoden

Einschnecken-Messextruder und Extrusiograph

Brabender Einschnecken-Messextruder und Extrusiograph sind austauschbare Messköpfe, die in Verbindung mit Plasti-Corder Lab-Station oder Plastograph zur Messung der Extrudierbarkeit von Polymeren und zur Untersuchung auftretender Probleme in Forschung und Entwicklung sowie bei der praktischen Anwendung genutzt werden. Das Brabender Baukastensystem erlaubt die komplette Ausrüstung der Extruder zur Untersuchung und Entwicklung von Rohmaterial. Vielfältige Schnecken, Düsenköpfe und Nachfolge-Einrichtungen stehen für alle Arten von Extrusionsaufgaben zur Verfügung.

Das Mustermaterial wird unter praxisnahen Bedingungen plastifiziert und durch den Düsenkopf extrudiert. Alle Messwerte wie Drehmoment, Schmelzpunkt, Schmelzdruck (auf Wunsch auch Schneckenrückkraft) werden kontinuierlich gespeichert und in Form von Tabellen und Diagrammen parallel zum Versuch gezeigt.

Ein wichtiges Beispiel für die Vielfältigkeit der Versuchsmethoden sind Viskositätsmessungen mit einem Messextruder, der mit einem rheometrischen Kapillardüsenkopf ausgestattet ist. Die wichtigen Daten werden automatisch von der WINExt Software gespeichert und ausgewertet.