Farinograph-E – internationaler Standard zur Mehlqualifizierung

Verwendungszweck

Der bewährte Farinograph-E liefert Ihnen ein zuverlässiges und reproduzierbares Bild der Wasseraufnahme und Kneteigenschaften von Mehlen, unter Berücksichtigung internationaler Standards.


Farinograph-E

  • Variable Drehzahl (0…200 min-1)
  • Robustes, wartungsarmes System
  • Variable Temperaturregelung im Doppelmantel des Kneters
  • Flexible Versuchsgestaltung: Komplexe Drehzahlprofile definieren
  • Wasserdosierungs- und Teigtemperatur aufzeichnen (mit Aqua-Inject)
  • Unterschiedliche Mess- und Knetvorsätze für zahlreiche Verarbeitungsaufgaben

 

Sie haben ein Problem oder Fragen zu einer Produktkonfiguration?

Kontakt

Bitte füllen Sie alle Felder aus. Wir kontaktieren Sie so schnell wie möglich.

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.

 

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Renommierte und verlässliche Referenzmethode seit 1928

Der Einsatz des Farinograph-E zur Qualitätskontrolle von Mehlen hat sich seit nahezu einem Jahrhundert weltweit bewährt. Mit seinen vielfältigen Analysemöglichkeiten, wie die Bestimmung der Wasseraufnahme von Mehlen, sowie Untersuchung rheologischer Teigeigenschaften eröffnet sich ein weites Einsatzspektrum; So kommt die Lösung beispielsweise produktionsbegleitend zur Qualitätskontrolle von Mehlmischungen in Mühlen zum Einsatz.

Das Programm an unterschiedlichen Knetwerkzeugen und Messvorsätzen bietet dazu Einsatzmöglichkeiten für Roggenmehl, Biskuitmassen, Eischaum und zahlreiche weitere Anwendungen.

Die erweiterte Software bietet umfassende Möglichkeiten zur individuellen Versuchsgestaltung. Somit ist der Brabender Farinograph-E eine Lösung sowohl für den Bereich der Qualitätskontrolle als auch zur Entwicklung neuer Rezepturen.

  • Getreide
  • Mehl
  • Stärke
  • Gluten
  • Teigwaren
  • Teig
  • Viscoelastische Eigenschaften
  • Wasseraufnahme
  • Teigststabilität
  • Teigentwicklungszeit
  • Teigerweichung
  • Gär-Backverhalten
  • Glutenstärke
  • Mühlen
  • Backwaren
  • Futtermittel
  • Süßwaren/Snack
  • Brauindustrie
  • Nudelindustrie
  • Getreidezüchter
  • Getreidehändler
  • Stärkeindustrie

Die Probe wird im temperierten Messkneter durch die rotierenden Sigma-Knetschaufeln  einer definierten mechanischen Beanspruchung ausgesetzt. Der entsprechend der Probenviskosität auf die Schaufeln wirkende Knetwiderstand wird von der hochpräzisen Messelektronik als Drehmoment gemessen und von der Software als Funktion der Zeit in einem übersichtlichen Farbdiagramm online registriert und aufgezeichnet.

  • Sigmakneter S 10 (10 g)
  • Sigmakneter S 50 (50 g)
  • Sigmakneter S 300 (300 g)
  • Planetenmischer P 600
  • Resisto-Mixer R 100
  • Härte- und Strukturprüfer

Die Erweiterung Brabender MetaBridge-Controller ermöglicht Ihnen die Nutzung der neuen Gerätesoftware Brabender Metabridge.

Jede Ausführung mit einem USB-Anschluss ist upgrade-fähig. Die Anbindung an das Gerät erfolgt ganz einfach dank Plug-and-play ohne jegliche Installation. 

Sie profitieren von vielen Vorteilen: 
So können Sie mit mehreren Nutzern gleichzeitig ortsunabhängig auf Messungen zugreifen.
Die Software bietet umfangreiche Exportfunktionen und die Benutzeroberfläche passt sich jedem Endgerät an. Zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten sind intuitiv konfigurierbar.

Alle Details zur Erweiterung

In Verbindung mit der Erweiterungsmöglichkeit Aqua-Inject erreichen Sie durch die automatische Wasserdosierung eine Genauigkeit Ihrer Messergebnisse von mehr als 0,1%. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, eine Waage zur Dokumentation der Mehlmengen direkt in der Software zu dokumentieren. Die Lösung kann in Verbindung mit den Sigmaknetern 300 g und 50 g verwendet werden.

Mehr erfahren

Netzanschluss 1x 230 V; 50/60 Hz + N + PE; 3,2 A
1x115 V; 50/60 Hz + PE; 6,5 A
Abmessungen (B x H x T) 510 x 370 x 820 mm
Gewicht ca. 75 kg netto

Prospekt Farinograph-E

Standards

  • ICC-Standard Nr. 115/1
  • AACC Methode Nr. 54-21.02
  • AACC Methode Nr. 54-22.01
  • AACC Methode Nr. 54-28.02
  • AACC Methode Nr. 54-29.01
  • AACC Methode Nr. 38-20.01
  • ISO 5530-1
Top